Sex ABC


                       Hier feht was? Einfach eine mail an mich - ich füge es gerne ein!

 

 

 

 

Adult Babies

Der Mann kommt durch unterschiedliche Spiele zum Höhepunkt, ein Partner spielt das Kleinkind (auch mit Windel) ein Partner den Elternteil

After

Das sehr empfindliche Poloch, dort laufen viele Nerven zusammen

After Sex Talk

Das Gespräch nach dem Sex

Age Play

Rollenspiele rund um den Alterunterschied, z.B. Lehrer / Schülerin

Ampallang

Intimpiercing für den Mann, dass durch Eichel und Harnröhre gestochen wird

Anal

Oder auch Poposex - der Penis dringt in den After des Partners oder der Partnerin ein.

Androgyn

Frauen die sich sehr männlich und Männer die sich sehr weiblich geben - mit Kleidung, Sprache, Gestik usw.

Aphrodisiaka

Regen den Geschlechtstrieb an - gibt es in unterschiedlichen Formen, Duft, Essen, Kleidung...

Arabisch

Heiß und feucht - der Penis wird vor dem Eindringen in warmes Wasser oder Öl getaucht - steigert bei beiden die Durchblutung.

 

Badespaß

Erotische Spiele in der Badewanne oder dem Whirlpool

Bastinade

Ürsprünglich eine Bestrafung für Diebe im Orient, gemeint sind Schläge auf die Füße bei SM Spielen

Belly-Buttonshot

Samenerguss in den Bauchnabel des Partners oder in den eigenen

Besudelungstrieb

Die Lust wird gesteigert durch das "besudeln" oder beschmutzen des eigenen Körpers oder das des Partners, z.B. mit Schlamm, Farbe

BDSM

Abkürzung für Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism.

Überbegriff für Menschen, deren sexuelle Vorlieben aus Dominanz, Unterwerfung, Lustschmerz oder Bestrafung bestehen.

Bisexuell

Wenn sich jemand zum männlichen und weiblichen Geschlecht hingezogen fühlt.

Blow-Job

Der Penis wird mitt dem Mund verwöhnt.

Bondage

Fesselspiele, oft mit speziellen Seilen, aber auch Gurten,  Handschellen, Lederriemen, Ketten ... alles, womit sich fesseln lässt. Die Lust wird dadurch gesteigert den Partner wehrlos zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Candaulismus

Zwei Menschen haben Sex und ein Dritter schaut zu

Callgirl oder - boy

bieten Sex gegen Gld, kommen nach Hause oder ins Hotel

Chinesisch

wie Arabisch oder Persisch

Chinesisches Bad

Der Penis wird in warmes Öl getaucht

Chinesiche Schlittenfahrt

Sie liegt auf dem Rücken während er vor ihr kniet.Ihren Po stützt sie auf seinen Oberschenkeln ab. Er sieht genau, wie weit er eindringt und kann ihre Klitoris bequem zusätzlich stimulieren.

Cisisbeo

Im 18. Jahrhundert wurde er in Italien der "dienende Kavalier" genannt, der der Dame des Hauses als "Begleitung" zur Verfügung stand, wenn der Hausherr verreist war...

Cunnilingus

Oralverkehr, bei dem die Klitoris, Schamlippen und der Scheideneingang der Frau mit der Zunge oder durch sanftes Saugen und Knabbern stimuliert werden.

Cybersex

Sex übers Internet, Livekameras, Bilder, Chats

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder hochladenkostenlose GB Bilder auf Saugbilder GB

Damenwäscheträger

Männer, die es erregt Damenwäsche zu tragen

Darkroom

Sex im Dunkeln, soll die Wahrnehmungsorgane schärfen, im BDSM Bereich wird oft das "Spielzimmer" so bezeichnet, früher ein wenig beleuchteter Raum für Sexualkontakte zwischen Homosexuellen

Dehnungsspiele

Der After oder die Vagina werden mit der Hand oder Hilfsmitteln gedehnt

Detumeszenztrieb

Steht für das entspannte Gefühl nach dem Orgasmus. Gemeint ist das Abschwellen der durch Erregung angeschwollenen Geschlechtsorgane. Der Begriff wir aabgeleitet vom lateinischen detumescere (abschwellen)

Deutsch

Missionarsstellung - sie unten, er oben - Gesicht zueinander

Deep Throat

Oralsex, der Penis wird dabei aber ganz tief in den Rachen eingeführt

Dildo

Künstlicher Penis - gibt es in vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben. Auch aus verschiedenen Materialien.

Dogging

Sexakt der im Freien stattfindet, gerne im Wald oder auf Parkplätzen. Eine Art des Exhibitionismus` denn: es wird vorher im Internet angekündigt, damit Voyeure auch Spaß daran haben

Doggy Style

Sex von hinten (nicht anal), im Stehen oder knieend

Domina

Eine Prostituierte die sich auf Unterwerfungsparaktiken spezialisiert hat.

Aus dem lateinischen, Hausherrin, Herrin.

Sie bietet gegen Bezahlung dominante und sadistische Praktiken an und bereitet  so sexuelle Lust - meist ihn Lack, Leder, Latex gekleidet.

Doktorspiele

Lustgewinn durch Rollenspiel z.B. Arzt/Patientin, Krankenhaussituationen, Szenarien aus Arztpraxen, gerne in Schwesterntracht, genaue Untersuchung des Körpers mit all seinen Öffnungen, ausliefern, Frauenarztspiele

Dreier

Sex zwischen drei Partnern, 2 Männer eine Frau, bevorzugt 2 Frauen ein Mann

Dreilochstute

Eine Frau, in die der Mann vaginal, oral und anal eindringen darf

Double Dutch

Verhütung im Doppelpack, mit Kondom und Pille - um sich vor Schwangerschaft und Geschlechtskrankheiten zu schützen

Earshot

Samenerguss ins Ohr der Partnerin / des Partners

Englisch

Erziehungsspiele mit dem Rohrstock

Englischer Verkehr

Findet am Nachmittag statt, wohl eine Anspielung auf den fonf Uhr Tee...

Erektion

Steifwerden des männlichen Geschlechtsorganes. Der Penis wird steif, hart, steht...

Erektionsverstärker

Dazu werden meist Cock-Ringe um die Peniswurzel gelegt. Das führt zu Blutstauung und zur besseren Erektion

Erogene Zonen

Sind meist die Geschlechtsteile, aber auch beliebige Körperstellen die bei Berührung, Küssen, Streicheln die Lust auf Sex steigern

Ejakulation

Samenerguss des Mannes

Facial

Gesichtsbesamung / Samenerguss ins Gesicht

Fellatio

Lateinisch für Blasen, Oralverkehr, Französisch, der Penis des Mannes wird von der Partnerin mit dem Mund verwöhnt

Fetischismus

Sexuelle Erregung durch Fühlen,Riechen, Anfassen, Sehen bestimmter Dinge oder Körperteile

Flagellation

Erregung dadurch, den Partner zu quälen und  zu demütigen, mit Peitschen, Brennesseln

Französisch

Der Penis wird mit dem Mund verwöhnt - oral, blasen, Blow Job - mit Gummi (safe), ohne Gummi (pur oder ohne), bis zum Samenerguss (total oder total mit Aufnahme)

Frenulum

übersetzt aus dem lateinischen bedeutet es "Bändchen".

Davon gibt es verschiedene an mehrereren Stellen am Körper von Mann und Frau.

Hier gemeint ist beim Mann, das Bändchen das die Vorhaut mit der Eichel und bei der Frau die Unterseite der Klitoris mit den inneren Schamlippen verbindet.

Frigide

Geringes sexuelles Gefühl oder Verlangen nach Sex bei der Frau, was auf ein Störung der weiblichen Sexualität hindeutet

Frotteur

Sexuelle Erregung durch reiben an bestimmten Dingen, Personen

G Punkt

Errogene Zone in der Vagina. Benannt nach Dr. "G"rafenberg

Gastrosexuell

Männer, die extrem enthusiastisch von Essen und der Zubereitung von Essen erzählen. Das Ziel dieser Männer ist es, eine Partnerin zu beeindrucken.
 

Geilheit

Steht umgangssprachlich für sexuelle Erregung, Lust.

Gender Bender

diese Menschen übernehmen im Rollenspiel gerne das Geschlecht des Anderen

Gleitmittel/gel

wird von Frauen und Männern abgesondert beim Sex, wenn es nicht ausreicht gibt es künstlich hergestellte, am besten auf Wasserbasis hergestellte, damit Spielsachen  aus Latex/Gummi nicht porös werden

Glory Hole

Der Penis wird durch ein Loch in der Wand gesteckt, ohne zu wissen wer sich dahinter befindet und ihn verwöhnt

Goldfisch Sex

Geschlechtsverkehr ohne Zärtlichkeiten wie streicheln oder Berühren

Golden Shower

sexuelle Vorliebe, bei der die Partner aufeinander urinieren.

Griechisch

Analverkehr

Gruppensex

dazu gehören mindestens fünf Partner, die miteinander in der Gruppe Sex haben

Haremskomplex

Meist wünschen sich Männer, eine große Anzahl von Frauen zu besitzen, über sie zu verfügen. Kommt aber auch umgekehrt bei Frauen vor. Im Extremfall sind diese Menschen nicht in der Lage eine Zweierbeziehung zu führen.

Hengst

Sexuell aktiver Mann

Hemmung

Wenn Grenzbereiche überschritten werden, setzen oft Scham oder Hemmung ein. Diese Grenzen können persönliche oder gesellschaftliche sein. Viele Menschen haben schon Hemmungen, sich dem Partner nackt zu zeigen.

Heterosexualität

Sexuelle Zuneigung zum anderen Geschlecht

(Mann/Frau)

Hingabe

Sich dem Lustgefühl völlig hingeben können, genießen - Kopf aus...

Homosexuell

Sexuelle Zuneigung zum gleichen Geschlecht (Frau/Frau - lesbisch) (Mann/Mann - schwul)

Horny

Englischer Begriff für "sexuell erregt"

Hündchenstellung

Der Partner dringt von hinten in die Vagina der Partnerin ein

 

 

Idiosynkrasie

Als klassische Idiosynkrasie bezeichnet man die Fixierung auf einen bestimmten Körperteil, zum Beispiel den Po oder Busen. Sexuelle Vorlieben, die jeder Mann oder jede Frau hat.

Impotenz

Impotenz coeundi: dem Mann ist es nicht möglich eine Erektion zu bekommen.

Impotenz generandi: dem Mann ist es nicht möglich Kinder zu zeugen.

Imshak

Ein Begriff aus Swingerclubs und Gruppensex. Nachdem der Mann zehnmall in die Frau eingedrungen ist, wechselt er zur Nächsten. Solange bis jede Frau einen Orgasmus hatte, erst dann darf der Mann kommen.

Indisch

Verschiedene, oft komplizierte Stellungen beim Sex die z.B. im Kamsutra näher beschrieben werden.

Inunktion

Einsalben, Eincremen, Einölen des Körpers, entweder aktiv oder passiv zur erotischen Stimulation

Italienisch

Der Mann "dringt in die Achselhöhle ein")

Jungfernhäutchen

In der Fachsprache auch Hymen genannt. Es umrahmt oder verdeckt die Vaginalöffnung. Beim ersten Geschlechtsverkehr kann es reißen und zu Schmerzen oder Blutungen führen, muss es aber nicht.

Jungfrau

Eine Person, die noch keinen Sex hatte

Johannistrieb

Eigentlich der zweite Blattaustrieb, in einem Jahr, einiger Laubbäume - hier aber sozusagen der "dritte Frühling" bei Männern oder Frauen, wenn sich im Alter der Sex intensiviert

 

Kamasutra

Indisches Buch (Verse des Verlangens) auch bezeichnet als Lehrbuch der Erotik, es enthält  Beschreibungen in Bild und Schrift von Stellungen beim Geschlechtsverkehr

 

Katoi / Katoey

Meist thailändische Männer, die komplett zur frau umoperiert wurden

Kavaliersschmerzen

Auch Bräutigamsschmerzen oder Blaue Hoden genannt. Diese Schmerzen reichen von unangenehmen Spannungsgefühlen bis hin zu heftigen Schmerzen im Hodenbereich.

Sie treten auf nach sexueller Erregung ohne Samenerguss, oder nach dem Samenerguss, wenn die Erektion sehr lange aufrecht erhalten wurde.

Klitoris

"Kleiner Hügel", auch Kitzler genannt - die wohl erogenste Zone der Frau. Dieser Schwellkörper der Fau geht übrigens aus der gleichen Anlage hervor wie der männliche Penis.

Koitus Interruptus

Geschlechtsverkehr, wobei der Penis kurz vor dem Samenerguss aus der Vagina gezogen wird. Risikoreiche Verhütungsvariante.

Kondom

Auch Präservativ, Gummi, Pariser usw. genannt.

Eine dünne Hülle, meist aus Kautschuk, die zum Schutz vor ungewollter Schwangerschaft und gegen sexuell übertragbare Krankheiten über den steifen Penis des Mannes gerollt wird.

Libido

Der Begriff kommt aus dem lateinischen, steht für Begehren, Begierde, aber auch für Wollust, Trieb und Maßlosigkeit. Eigentlich stammt der Begriff aus der Psychoanalyse als Bezeichnung für die psychische Energie, die mit den Trieben der Sexualität verknüpft ist.

Liebeskugeln

Gibt es mittlerweile in verschiedenen Größen, Materialien usw...

Zwei Kugeln, an einem Rückholfaden befestigt, werden in die Scheide der Frau eingebracht. Dort sollen sie sexuell stimuliernd wirken, und das tun sie, denn sie bewegen sich bei jedem Schritt....

Löffelchenstellung

Die Partner liegen seitlich nebeneinander, er dringt von hinten in ihre Vagina ein.

Lusttropfen

Auch ein Grund, warum Koitus Interruptus nicht als Verhütungsmethode empfohlen wird...

Der Lusttropfen, auch Präejakulat oder Sehnsuchtstropfen genannt, tritt schon vor der Ejakulation aus und dient eigentlich als natürliches Gleitmittel, kann in seltenen Fällen  Spermien enthalten und zur Schwangerschaft führen

Masochismus

Wenn ein Mensch (meist sexuelle) Lust dabei empfindet, wenn ihm Schmerz zugefügt wird oder wenn er gedemütigt wird

Masturbation

Selbstbefriedigung, entweder mit der Hand oder mit Hilfsmitteln

Metrosexuell

Heterosexuelle Männer, die sich übermäßig pflegen, David Beckham z.B. wird als metrosexuell bezeichnet

Missionarsstellung

Sie liegt unten, er auf ihr - wohl die "normalste" Stellung ...

Mixoskopie

Form des Voyeurismus, bei der man wildfremde Menschen beim Sex beobachtet und dabei sexuelle Erregung und Befriedigung verspürt.

Narzissmus

Sigmund Freud bezeichet es als die übersteigerte Liebe zu sich selbst. Narzissten sind oft unfähig, Beziehungen aufzubauen und auf Selbsterotik fixiert.

Neunundsechzig "69"

Beide Partner verwöhnen sich gleichzeitig an ihren intimen Stellen mit dem Mund, dabei zeigt der Kopf jeweil zu den Füßen des Partners

Nymphomanie

Gesteigertertes Verlangen der Frau nach Sex. Von Nymphomanie spricht man dabei allerdings nur, wenn sie dabei oft den Partner wechselt

Onanieren

Der Mann befriedigt sich selbst mit der Hand

One Night Stand

Einmaliger Sex, oft mit einem unbekannten Partner, den man danach nie wieder sieht. Aber auch unter Bekannten, Freunden kommt so ein einmaliges Sexerlebnis öfter mal vor...

Oralverkehr

Den Intimbereich des Partners mit Mund, Zunge, Lippen und Zähnen verwöhnen, stimulieren

Orgasmus

Der Höhepunkt des sexuellen Lusterlebens - kurz davor steigt die Durchblutung der Geschlechsorgane bis in den obersten Bereich. Die sexuelle Spannung entlädt sich dann als Muskelzuckungen im Genitalbereich, bei Männern in der Regel mit Ejakulation (Samenerguss). Ein ähnlicher Flüssigkeitserguss ist aber auch bei Frauen möglich.

 

Penis

Geschlechtsogan des Mannes

Petting

Streichelnd Zärtlichkeiten austauschen, ohne das es zum Geschlechtsverkehr kommt

Pinkshot

Ein Fachbegriff aus der erotischen Fotografie. Bezeichnet die Nahaufnahme der weiblichen Geschlechtsorgane.

Potenz

Erektionsfähigkeit des männlichen Penis (ursprünglich: Zeugungsfähigkeit)

Quickie

Schneller, meist spontaner Sex ohne Vorspiel.

Recreational Sex

Englisch für 'Entspannungssex'. Meist unverbindlicher Sex zwischen zwei Menschen, ohne Erwartungen aneinander.

Reiterstellung

Er liegt auf dem Rücken, sie sitzt auf ihm und "reitet" seinen Penis.

Rollenspiel

Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ob es um Dominanzverhalten geht oder einfach nur zum Spaß, es soll auf jeden Fall die sexuelle Erregung steigern. Die bekannteste Variante sind wohl die Doktorspiele.

Russisch

Hat zwei Bedeutungen, zum einen der "Schenkelsex" , dabei reibt der Mann seinen Penis zwischen den Schenkeln der Partnerin bis zum Höhepunkt. Zum Anderen, die Ölmassage der Geschlechtsteile.

Sex-Flush
Nach einem besonders heißen Schäferstündchen ist der Hals manchmal so fleckig als hätte man Röteln! Völlig harmlos - das Phänomen nennt sich Sex-Flush und entsteht im Falle einer starken sexuellen Erregung, weil da die oberen Hautschichten stärker durchblutet werden. Der Sex-Flush ist meist bald wieder verschwunden.

Spanisch

Dabei wird der Penis des Mannes zwischen den Brüsten der Frau gerieben, bis zum Orgasmus.

Spanking

Englisch, bedeutet übersetzt Hintern versohlen, einen Klaps geben, auf den Po schlagen

Sperma

Beim Orgasmus des Mannes tritt dessen Samenflüssigkeit aus, das Sperma

Stute

(Willige) Frau, in der Schwulenszene passiver Mann

Squirten

So ähnlich wie bei der Ejakulation des Mannes kann eine Frau während eines gewaltigen Höhepunktes "abspritzen". Beim Orgasmus der Frau tritt dann am Ende der Harnröhre und daneben (durch winzige Ausgänge) die Flüssigkeit aus.

Swinger

Menschen, die ihre Sexualität frei und mit wechselnden Partnern ausleben möchten. Meistens geschieht das in sogenannten Swinger-Clubs.

Tantra

Altindische Philosophie, Körper und Geist sollen in Einklang gebracht werden. Neotantra, heutzutage meist erotische Ganzkörpermassagen die den ganzen Körper ansprechen. Dabbei sollte eigentlich nicht das Sexuelle soll im Vordergrund stehen.

Taschenbillard

Das Masturbieren durch die Hose.

 

Telefonsex

Sexuell anregende Gespräche rund um das Thema Sex per Telefon.

Tossing

Spontaner Sex mit einem völlig Fremden.

Upskirting

Eine von Paparazzi entlehnte Art des Voyeurismus. Dabei wird mit einem Handy oder einer Digi-Cam unter den Rock einer Frau fotografiert, um ein sexuell stimulierendes Bild zu bekommen.

U-Punkt

Eingang zur Harnröhre, dessen Stimulation einige Frauen erregend finden.

Urophagie

Lustgewinn durch die orale Aufnahme von Urin (auch Natursekt genannt).

Urophilie

Bezeichnung fürdie sexuelle Vorliebe für Urin. Urophile empfinden das urinieren des Partners als erotisch und sexuell anregend.

Venushügel

Die leichte Erhöhung über der Vagina wird so genannt, auch Schamhügel oder Venusberg. Er beginnt an der Stelle, an der die äußeren Schamlippen vorne zusammenlaufen.

Viagra

Kleine blaue Pille, die bei Erektionsstörungen Abhilfe schaffen soll

Vibrator

Penisnachbildung die es mittlerweile in allen erdenklichen Größen, Farben und Formen gibt und aus unterschiedlichen Materialien. Mit batteriebetriebenem Motor im Inneren.

Vulva

Der weibliche Schambereich. Der gesamte äußere Bereich wird so bezeichnet.

Wet Dreams

Erotische Träume, die auch zum Orgasmus führen können

Wet Sex

Dusch- Badespiele, aber auch alles andere was schön nass (feucht) macht... Öle, warmes Wasser, Gel ...

Wichsen

Umgangssprachlich für das Onanieren des Mannes

Wiener Auster

Besonders intensive Sex-Stellung. Die Frau liegt auf dem Rücken und streckt ihre Beine in Richtung ihres Kopfes. Der Mann liegt über ihr oder kniet vor ihr, dadurch ist besonders tiefes Eindringen möglich.

XXX

Große, detaillierte Bilder oder Filme, auf denen der Geschlechtsakt dargestellt wird, hauptsächlcih der Penis und die Vagina

Xenophilie

Vorliebe für Sex mit einem völlig Fremden.

X-Stellung

Bilden sie mit dem Partner ein X. Ein Bein unter und ein Bein des Partners und eins darüber.

Yin und Yang

Begriffe aus der chinesischen Philosophie, die gegensätzliche Kräfte wie das Weibliche und das Männliche beschreiben. Diese Kräfte haben Einfluss auf die Sexualität, da beim Orgasmus Körperströme zwischen Mann und Frau ausgetauscht werden, die unter anderem das Leben verlängern sollen.

Yohimbin

Eine natürliche Substanz aus den Blättern und der Rinde des Yohimbe-Baumes. wird eingesetzt bei Erektionsstörungen.

Yoni

Altindischer Begriff für das weibliche Geschlechtsteil.

Zungenspiele

Gerne als Vorspiel genutzt - mit der Zunge auf Erkundungstour über den ganzen Körper des Partners...

Zwangsmasturbation

Sexuelle Störung, die den Zwang beschreibt, sich mehrmals am Tag selbst befriedigen zu müssen.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!